Anspruchsgrundlagen im Wettbewerbsrecht

Das Wettbewerbsrecht besteht zunächst aus dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) aus dem Jahre 2005, zuletzt geändert im Jahr 2010.

Hier finden Sie das ganze Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) als PDF.

Als Anspruchsgrundlage bezeichnet der Jurist Vorschriften, aus denen sich für den Berechtigten, also hier den Unternehmer oder das Unternehmen, direkt Ansprüche gegen Andere ableiten lassen.

Eine Auswahl der wichtigsten Anspruchsgrundlagen haben wir auf den Unterseiten für Sie zusammen gestellt. Die Übersicht kann und soll nicht vollständig sein. Sie gibt aber zumindest einen Überblick und soll ein Gefühl für mögliche Ansprüche vermitteln.

Für Einzelfragen und Rechtsberatung stehen wir ansonsten natürlich immer sehr gerne zur Verfügung. Sie können uns jederzeit kontaktieren. Die Kontaktdaten fidnen Sie in der rechten Spalte.

 

 

 

 

Sie haben Fragen dazu?
Timo Schutt
E-Mail
Kontaktformular
Telefon 0721.12 05 00

RA Timo Schutt
Timo Schutt